Blog
Bloghead

Vor einigen Wochen berichteten Kunden von unerklärlichen Phänomenen während des Betriebs von Revolver unter Mac OS X. Anmeldungen am Server schlugen fehl, der Server-Rechner und damit auch die Benutzung der Datenbanken wurden immer langsamer. Das führte in Einzelfällen dazu, dass nur noch der Neustart des Server Monitors die Weiterarbeit ermöglichte. Die Ursache blieb im Verborgenen... 

Bis in der Aktivitätsanzeige von Apples neuer OS X Version Mavericks plötzlich Prozesse angezeigt wurden, die vorher unsichtbar waren. Sie hatten keinen Wert, keine Funktion und wiesen auch keinerlei Aktivität auf. Pro gestartetem Revolver-Prozess jeweils einer. Ohne beendet werden zu können. In der Aktivitätsanzeige „Zombie“ genannt...

Bei mehreren hundert Betriebsstunden, vielfachem An- und Abmelden und Ähnlichem konnte schnell eine beachtliche Menge an „unsterblichen“ Prozessen zusammen kommen. So minderten die Zombies die maximale Anzahl von möglichen Prozessen (1024 bei Unix-Systemen) des Rechners bis dieser nicht mehr zu gebrauchen war.

Alleine dem heldenhaften Eingreifen unseres Entwickler-Teams ist es zu verdanken, dass wir heute eine zombiefreie Version 8.4.9 von Revolver veröffentlichen können. Wie unsere Entwickler den Zombie-Prozessen den Garaus machen konnten, lesen Sie in den Release-Notes zur 8.4.9.

Erstellt 30, Jan 2014 in News von bjoern.weiler
...