Blog
Bloghead

Ab heute (31. März 2014) wird die E-Mail-Korrespondenz über die deutschen E-Mail-Anbieter T-Online, Web.de, GMX und Freenet ein wenig sicherer.

Verantwortlich für die Sicherheit ist ein Verschlüsselungs-Standard, auf den sich die Mail-Dienstleister verbindlich verständigt haben. Über SSL (Secure Socket Layer) werden die E-Mails zwischen Absender und Empfänger auf allen Übertragungswegen verschlüsselt.

Diese von E-MAIL MADE IN GERMANY initiierte Sicherheits-Offensive ist für alle Kunden der angesprochenen Dienste verpflichtend. Haben Sie noch nicht umgestellt, kann es also vorkommen, dass Sie keine Mails mehr abrufen oder versenden können.

Damit Sie weiterhin ohne Probleme mit Revolver Ihre Mails abrufen und versenden können, müssen Sie die entsprechenden SSL-Portnummern für ein- und ausgehende Mails eingeben. Diese erhalten Sie auf den Seiten der jeweiligen Mail-Dienste:

Die Portnummern müssen Sie in Ihren Revolver-Einstellungen hinterlegen. Navigieren Sie – als Administrator angemeldet – in den Eistellungen am Einzelplatz oder Client zu „Administration/E-Mail-Konten“, wählen Sie das jeweilige Konto und öffnen Sie das Einstellungs-Fenster mit einem Klick auf „Bearbeiten“.

  1. Öffnen Sie die erweiterten Einstellungen.
  2. Setzen Sie den Haken unter „SSL-Verbindung“ und geben sie den Port ein.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang in der Rubrik „Senden“ mit dem Postausgangs-Port.
  4. Sie haben alle Angaben gemacht? Übernehmen Sie die Einstellungen mit einem Klick auf den Button „Sichern“.
     
  5. HINWEIS:

    Ihre E-Mail-Signatur enhält Umlaute? Hier kann es vorkommen, dass es beim Abspeichern zu einem Kodierungs-Problem kommt. Bitte überprüfen Sie die Signatur nach der SSL-Eingabe. Sollten die Umlaute nicht richtig dargestellt werden, ändern Sie diese einfach wieder ab und speichern Sie erneut. 

Achja, verwenden Sie die jeweiligen E-Mail-Dienste ausschließlich im Browser, müssen Sie nichts weiter beachten. Hier wird immer eine SSL-Verbindung (erkennbar am HTTPS in der Adress-Zeile) hergestellt.

Mit sicheren Grüßen

Ihr Revolver-Team

Erstellt 31, Mär 2014 in News von bjoern.weiler

Änderungen am E-Mail-Protokoll von T-Online führten in der Version 8.4.7 zu Problemen. Hierbei wuchsen die Datenbanken einiger Kunden durch eingehende E-Mails mit großen Anhängen, die mit der neuesten Version des Webclients von T-Online versendet wurden, exponentiell an. 

Wir konnten das Problem in Revolver 8.4.8 beheben (zu den Release-Notes) und empfehlen deshalb das Update von 8.4.7 auf die aktuelle Version.

Update-Info

Alle Kunden, deren Freischaltcode (Gültigkeit bis 01.09.2011) Updates bis einschließlich zur Version 8.4.6 zulassen, können kostenfrei auf die Version 8.4.8 wechseln.

Hier geht es zum Download.

 

Erstellt 14, Nov 2013 in News von bjoern.weiler
...