Blog
Bloghead

Ein paar Infos zum Black Friday

Thanksgiving – das Pendant zum europäischen Erntedank-Fest – findet in den USA immer am letzten Donnerstag im November statt. Der folgende Freitag wird traditionell genutzt, um einen Großteil der Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Für den Handel markiert der „Black Friday“ so den Start in die umsatzstärkste Zeit des Geschäftsjahres. Viele Rabatte und Vergünstigungen machen das Shopping-Vergnügen noch attraktiver.

Um den Namen „Black Friday“ kursieren viele Legenden. Eine besagt, dass durch den immensen Bargeldkontakt die Hände der Verkäufer „schwarz“ wurden. Aus anderen Quellen geht hervor, dass viele Händler nach diesem verkaufsstarken Tag „schwarze“ Zahlen schreiben konnten.

Verwechseln darf man den „Black Friday“ allerdings nicht mit dem „schwarzen Freitag“. Am 24. Oktober 1929 – ein Donnerstag – crashte die Börse. Dieser Crash läutete eine Rezession und in deren Verlauf die Weltwirtschafts-Krise ein. In amerikanischen Geschichtsbüchern ist vom „Black Thursday“ die Rede, während den Europäern durch die Zeitverschiebung dieser Schicksals-Tag eher als „schwarzer Freitag“ ein Begriff ist.

Erstellt 27, Nov 2013 in News von bjoern.weiler
Bearbeitet 26, Nov 2014 von bjoern.weiler

...